Maxhütter Str. 4, 93158 Teublitz, Germany

09471 98500

  • Schwarzes Xing

©2019 Rechtsanwälte Niedermeier  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum

  • RA Stefan Niedermeier

Auswirkungen des COVID-19 Virus auf den Kanzleibetrieb

Aktualisiert: März 23


Sehr geehrte Damen und Herren,


Die Weltgesundheitsorganisation stuft das COVID-19 Virus als Pandemie ein und in Bayern wurde mittlerweile der Katastrophenfall ausgerufen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir aktuell weiterhin für Sie da sind – solange uns dies behördlich noch erlaubt ist.


UPDATE: FAQ-Auszug zur Ausgangsbeschränkung der Bayerischen Staatsregierung



DÜRFEN ANWÄLTE NOCH MANDANTEN BERATEN?


Berufliche Tätigkeit ist erlaubt. Kanzleien können weiterhin arbeiten und z. B. telefonisch Beratung leisten. Zwischen Kollegen ist der Mindestabstand von 1,5 m sicherzustellen. Als Mandant kann man geöffnete Kanzleien nur noch in dringenden und unaufschiebbaren Fällen aufsuchen. Auch Notariate sollten nur nach vorheriger Terminabsprache und nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen aufgesucht werden.



Wir bitten Sie deshalb den Parteiverkehr in unserer Kanzlei soweit wie möglich einzuschränken und offene Fragen in Ihrer Sache telefonisch mit uns abzuklären.


Wir sind selbstverständlich IMMER während unserer Öffnungszeiten für Sie erreichbar:



Wenn Sie bestimmte, auch fristgebundene Unterlagen erhalten, können Sie uns diese gerne per E-Mail / per Post zusenden oder diese ganz einfach – nach vorheriger telefonischer Ankündigung – bei uns in der Kanzlei in den Briefkasten einwerfen. Wir treffen diese Maßnahmen, um auch weiterhin für Sie da sein zu können. Sobald sich die Lage entspannt, wird umgehend wieder der normale Parteiverkehr aufgenommen.


Sollten Sie weitere Fragen zur rechtlichen Einordnung der aktuellen Problematik rund um das COVID-19 Virus und dessen rechtliche Auswirkungen haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit telefonisch zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen





Stefan Niedermeier

33 Ansichten